ZeitschriftE-Paper kleintiernewsSchnupperabo kleintiernews 3 Monate
deutschnederlandsenglish
23. September 2017 |
Tipps für Anfänger Kaninchenrassen Schaukalender

Tischbewertung in Laage/Niendorf 2017

Am 01.07.2017 fand die alljährliche Tischbewertung statt, diese wurde von dem Verein M55 Laage in Niendorf bei Zuchtfreund Bräuning durchgeführt.
Nach guter Vorbereitung ging es gegen ca. 08.00 Uhr los.

Viele Zuchtfreunde hatten sich dort mit all ihren Kaninchen eingefunden, um dort ihre Tiere bewerten zu lassen. Insgesamt wurden ca. 130 Rassekaninchen an diesem Tag bewertet.

Zuchtfreund Bräuning (Mitglied im Verein M55 Laage/Kreisverband Güstrow), der dieses Jahr zum Meister der Rassekaninchenzucht ernennt wurde, kümmerte sich darum, dass jeder Züchter und auch die Tiere mit Speisen und Getränke versorgt wurden.

Als Preisrichter waren Norbert Bissa und Uwe Plaumann geladen.
Einige Züchter hatten das ganze Auto beladen mit ihren Kaninchen, damit alle bewertet werden konnten, um für die Ausstellungen gut vorbereitet zu sein.

Züchter Manfred Bolte aus Schwaan  kam mit seinen weißen Neuseeländer und ließ seine Tiere bewerten. Die weißen Neuseeländer zählen zu den Mittelgroßen Rassen und haben rote Augen. Die gleiche Rasse züchtet Thomas Zechow aus dem Kreisverband Güstrow, seine Kaninchen brachten dort sehr gute Punkte in der Bewertung, so dass er einen Futtersack für seine guten Ergebnisse erhielt.
Er wurde begleitet von seiner Lebensgefährtin, die auch Neuseeländer züchtet aber im Farbschlag rot und Widderzüchter Ronny Willner.

Eine eher seltene Rasse wurde von Jörg Bindemann zur Tischbewertung mitgebracht, Fuchskaninchen, chinchillafarbig. Diese Langhaarrasse sollte am gesamten Körper eine Haarlänge von  5 bis 6 cm haben. Das Idealgewicht von Fuchskaninchen ist 3,00 bis 4,00 kg.

Ebenfalls aus Schwaan wollte  Rolf Schlossow  seine Seperator Kaninchen bewerten lassen. Diese Kaninchen gehören zu den kleinen Rassen, die Deckfarbe ist ein sandfarbiges, helles gelbbraun mit einem feinen fehblauen Anflug.

Zwergwidderzüchter Dr. Karl Studier brachte seine Zwergwidder, wildfarben zur Tischbewertung und erzielte sehr gute Ergebnisse. Bei diesen Rassen ist besonders auf den Behang zu achten.

Zum Abschluss kann man sagen, dass es eine sehr vielfältige Tischbewertung war mit verschiedensten Rassen und Farbschlägen.
 

Nicole Wylegala
Kreisvorsitzende vom Kreisverband Güstrow
 

Zurück