ZeitschriftE-Paper kleintiernewsSchnupperabo kleintiernews 3 Monate
18. Januar 2020 |
Tipps für Anfänger Kaninchenrassen Schaukalender

Tischbewertung des Kaninchenzuchtverein K 132 Bad Arolsen 2019

 
 Auf dem Bild zu sehen ist Preisrichter
 Volker Weppler bei der Bewertung eines
 Wiener dunkelgrau.
 

Am 02. November fand die Tischbewertung des Kaninchen-zuchtverein K 132 Bad Arolsen bei Familie Ziems statt. 110 Tiere wurden den beiden Preisrichtern Volker Weppler und Volker Günther aus Ronshausen vorgestellt.

Viele hoch bewertete Tiere zeigten den hohen Zuchtstand innerhalb des Vereins.  

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:


Kai Bäringhausen: Blaue Wiener 389,5 Pkt. und 389,0 Pkt sowie den besten Rammler mit 98,0 Pkt.
Eckhard Ziems: Helle Großsilber 389,0 Pkt. und 387,0 Pkt.
Kai Bäringhausen: Wiener dunkelgrau 388,5 Pkt. und 387,5 Pkt. sowie die beste Häsin mit 98,0 Punkte.
Karl Heinz Trotte: Lohkaninchen schwarz 387,0 Pkt.
Kai Bäringhausen: Graue Wiener wildfarben 387,0 Pkt.
Gerd Christian Pohlmann: Deutsche Riesenschecken schwarz - weiß 386,5 Pkt. und 385,5 Pkt.
ZGM Luckey: Deutsche Kleinwidder wildfarben 386,0 Pkt.
Conny Ziems: Zwergwidder wildfarben 385,0 Pkt.

Vier Einzeltiere der Rasse Kleinsilber gelb zeigte Conny Luckey, die mit je 96,5 Punkten bewertet wurden.

Bei der Jungtierbewertung stellte die ZGM Guse die beste Sammlung mit Deutsche Kleinwidder wildfarben - weiß 32/25 Pkt. Peter Kendera: Rheinische Schecken, 32/18 Pkt.

Ein besonderer Dank ging an die Familie Ziems für die Bereitstellung des Ausstellungsraums. Das nächste Ereignis ist die Bundeskaninchenschau am 14.und 15. Dezember in Karlsruhe. Hier stehen über 28.000 Rassekaninchen zur Schau.

Gerd Christian Pohlmann

Zurück