ZeitschriftE-Paper kleintiernewsSchnupperabo kleintiernews 3 Monate
deutschnederlandsenglish
19. Juli 2018 |
Tipps für Anfänger Kaninchenrassen Schaukalender

Sachkundenachweisprüfung des KZV W38 Bocholt

Großen Sachverstand brachten nun die Rassekaninchenzüchter des Bocholter Rassekaninchenzuchtvereins W38 zu Papier.

Nach der Novelle des Tierschutzgesetzes wurde den Neuzüchtern der Erwerb der Sachkunde nahegelegt. In einer Broschüre des Zentralverbandes der Deutschen Rassekaninchenzüchter wurde detailliert beschrieben was im Einzelnen für die erfolgreiche Zucht und Haltung dringend benötigt wird.
Am Schulungsabend wurde nun der Inhalt im Beisein der Altzüchter durchgearbeitet und vermittelt. Es zeigte sich, dass auch die sogenannten Altzüchter mit großem Interesse bei der Sache waren und den sich anschließenden Test gern mitschreiben wollten. Der Moderator des Abends, Rolf Kamperschroer als Referent für Öffentlichkeitarbeit im Kreisverband und Verein hatte alle Hände voll zu tun, die zahlreichen Fragen zu beantworten und zu erklären. Die Fragen, die er als Power Point Präsentation an die Wand geworfen wurden, wurden im Einzelnen von den Züchterinnen und Züchtern besprochen und abgearbeitet. Viele Praxisbeispiele und Diskussionen belebten den Abend. Die Teilnehmer gingen anschließend hoch motiviert an einen Test heran und es zeigte sich schnell, dass sie im Vorfeld sehr gut aufgepasst hatten. Alle Jung-, Neu- und Altzüchter hatten eine überzeugende Zahl an Fragen richtig beantwortet. Besonders erfreulich war, dass unsere Jugendlichen, Leyla Kamperschroer und Tim Opitz mit besten Ergebnissen aufwarteten. Kurzum, es war eine sehr gelungene Veranstaltung mit engagierten Teilnehmern, die der Rassekaninchenzucht eine positive Außendarstellung vermittelte.



Unser Bild zeigt einige der erfolgreichen Teilnehmer unseres Rassekaninchenzuchtvereins W38 Bocholt mit ihren Sachkundediplomen. Tim Opitz mittlere Reihe dritter von rechts und Leyla Kamperschroer vierte von rechts.
 

Rolf Kamperschroer
RfÖ
 

Zurück