ZeitschriftE-Paper kleintiernewsSchnupperabo kleintiernews 3 Monate
deutschnederlandsenglish
19. Dezember 2018 |
Tipps für Anfänger Kaninchenrassen Schaukalender

Kaninhopschiedsrichter der Niederlande 2013

Schiedsrichterprüfung

Die ersten Kaninhopschiedsrichter der Niederlande haben im KV Nord-Oldenburg erfolgreich ihre Schiedsrichterprüfung abgelegt. 

Vom 19.07.–21.07.2013 wurden auf dem elterlichen Hof von Anja Abel (RKZV I 2 Delmenhorst) die ersten zwei niederländischen Kaninhopschiedsrichter ausgebildet. Durch die Prüfung führte der Kaninhopbeauftragte vom ZDRK Josef Steinack. Unterstützt wurde er dabei von Anja Abel und Anja Freter (beide RKZV I2 und Kaninhopschiedsrichter im ZDRK).
 
Die beiden Niederländerinnen Anja Schönfeld (Mitglied in der KLN – KleintierLiebhaberNiederlande) und Andrea Sonderen (Stiftungsinhaberin Sun Flower Ranch in Arnheim) sind am Freitag mit einigen ihrer Kaninchen in Brettorf angereist. Am Abend wurde dann mit einem Erfahrungsaustausch bei einem gemütlichen Essen gestartet. Natürlich durften an diesem Abend auch gleich die Tiere ihr Können unter Beweis stellen. 

Am nächsten Morgen wurde nach dem Frühstück mit dem deutschen Regelwerk begonnen. Gegen Mittag traf dann Geri Glastra (Sekretariat Kleintierliebhaber Niederlande) in Brettorf (Gemeinde Dötlingen) ein. Er ergänzte fehlende Übersetzungen und korrigierte einiges, um das niederländische Regelwerk zu vervollständigen, welches vom Grundaufbau auf dem des ZDRK basieren wird. Am Nachmittag stießen dann Kaninhopper aus dem Kreisverband Nord-Oldenburg, sowie Christian Ruhr, der Landesverbandsvorsitzende von Weser-Ems und gleichzeitig ZDKR Vize-Präsident ist, dazu. Die Kaninhopper aus dem KV Nord-Oldenburg trainierten an diesem Nachmittag, wie jeden dritten Samstag im Monat bei Abel. Somit konnten die beiden Niederländerinnen gleich erste Praxiserfahrungen sammeln und durften die Trainingsbahnen aufbauen und im Anschluss einige Durchgänge richten. Josef Steinack, Anja Freter und Anja Abel gaben dazu einige Hinweise und Tipps aus ihrem Erfahrungsschatz weiter. Nach der Trainingseinheit wurden dann die letzten Regeln durchgearbeitet. Abends folgte nach getaner Arbeit ein gemütlicher Grillabend, dem ein Training der holländischen Kaninchen mit vielen Tipps und Hilfestellungen sowie weiteren Diskussionen über den Sport folgten.

Der Sonntag begann vor dem Frühstück mit einem Besuch bei dem erfolgreichen Angora Züchter Ernst Hinrichs aus Nuttel (ebenfalls Gemeinde Dötlingen aus dem I25 Ganderkesse) Dort wurde dann ein Angora Rammler in blau ausgesucht, der die Reise in die Niederlande antreten durfte und dort nun hoffentlich für zahlreiche und erfolgreiche Nachzucht sorgen wird. Nach dem Frühstück wurden ein letztes Mal die Kaninchen aus den Niederlanden trainiert. Es wurde eine Bahn für ein Punktespringen aufgebaut. Erst demonstrierte Anja Abel mit ihrer Zwergwidderhäsin Nigra wie es geht und dann durften Anja Schönfeld und Andrea Sonderen selbst mit ihren Kaninchen testen. Daraufhin folgte die schriftliche Schiedsrichterprüfung für die beiden Niederländerinnen, welche beide sehr erfolgreich bestanden haben. Den Abschluss fand die Veranstaltung nach dem Mittagessen, da für ein weiteres Training der Tiere das heiße Wetter einfach nicht geeignet war und zum Wohl der Kaninchen ein vorzeitiges Ende beschlossen wurde.
 
Als Fazit dieser Veranstaltung kann festgehalten werden, dass es ein sehr lehrreiches Wochenende für alle Beteiligten war. Durch kritisches Hinterfragen der Regeln und einigen Übersetzungsschwierigkeiten, ergaben sich teilweise neue Sichtweisen auf die Kaninhop-Regeln. Hier zeigte sich, dass durch Erfahrungen und Weiterentwicklung des Kaninhop-Sports auch die Weiterentwicklung des deutschen Regelwerks von Nöten ist. Sehr positiv hervorzuheben ist die Unterstützung der KLN, die tatkräftig versucht den Sport in den Niederlanden zu verbreiten und dafür keine Kosten und Mühen scheut.
 
Anja Freter und Anja Abel

Zurück