ZeitschriftE-Paper kleintiernewsSchnupperabo kleintiernews 3 Monate
deutschnederlandsenglish
22. Oktober 2018 |
Tipps für Anfänger Kaninchenrassen Schaukalender

Kanin-Hop Jahresbericht 2017

Für das Jahr 2017 kann ich bei Kanin-Hop über ein durchaus positives Ergebnis berichten. Über das gesamte Jahr kann man von einer harmonischen Zusammenarbeit im ZDRK sprechen.

Schauen wir uns erst einmal die Statistik für das zurückliegende Jahr an:
Mir sind für dieses Jahr 50 Turniere mit über 5000 Starts gemeldet worden.
Zu Anfang 2018 wurden fast 800 Kanin-Hop-Sportler in 17 Landesverbänden an mich gemeldet.

Weiterhin hat der Landesverband Westfalen mit 156 Sportler das größte Kontingent bei Kanin-Hop, gefolgt von Bayern (97) und Baden (93).  Das größte Wachstum kann der LV Bayern verzeichnen mit über 50%. Leider gibt es auch Landesverbände in denen ein Rückgang zu verzeichnen ist, in einigen Fällen deutet es sich aber an, dass nicht alle Gruppen und Mitglieder gemeldet worden sind und die Zahlen in Wirklichkeit doch höher sein sollten.
Als Höhepunkt des Jahres 2017 ist die 3. Deutsche Meisterschaft in Bremen anzusehen. In einer sehr schönen Sporthalle in Bremen-Arsen, die ideal für die DM geeignet war, wurde vom 28.-30.Juli die Meisterschaft ausgerichtet. Neben den guten sportlichen Leistungen, sind die gute Zusammenarbeit und das Zusammengehörigkeitsgefühl der Teilnehmer als besonders positiv zu benennen. Die Mitglieder des HB3 waren tolle Gastgeber und sorgten für einen harmonischen Verlauf des Turnieres.

 Überschattet wurde die DM durch den plötzlichen Tod unseres Präsidenten Erwin Leowsky. Bereits bei der Eröffnung wurde ihm mit einer Schweigeminute gedacht. Als Ehrengast zur Siegerehrung und Festakt war kurzfristig unser Ehrenpräsident Peter Mickmann für den verstorbenen ZDRK-Präsidenten eingesprungen und vertrat den Verband.

Auch im Jahr 2017 zeigte sich wieder wie gut sich Kanin-Hop als Werbemittel für unseren Verband eignet. In zwei Samstagabendsendung warn Kanin-Hopper im Fernsehen zu sehen. Hier waren Kanin-Hop-Sportler aus dem bayrischen Zirndorf und dem westfälischen zu sehen. Hinzu kam noch eine vorbildliche Präsentation der bayrischen Kanin-Hop-Gruppe aus Münchberg in einer weiteren Sendung. Von zahlreichen Turniere wurde in Lokalsendern berichtet. Hinzu kommen noch Berichte in verschiedenen Printmedien über Kanin-Hop
Im Laufe des Jahres gab es viele Kontakte und Fragen zu den Sportlern in unserem Verband. Meistens konnte ich schnell weiterhelfen. Unklarheiten und Probleme konnten oft schnell in gegenseitigen Einverständnis gelöst werden. Es gab allerdings zwei Fälle in denen Turniere stattfinden sollten, die weder mit unseren Bestimmungen noch mit dem Tierschutz konform gingen. In beiden Fällen wurde nach Rücksprache mit den zuständigen Landesverbänden entschieden, dass die Turniere in der geplanten Form nicht in unserem Verband stattfinden dürfen und eine Ausrichtung untersagt wurde.

Seit Sommer 2017 gab es weiterhin zahlreichen Schriftverkehr zur Europameisterschaft 2018 die im dänischen Herning stattfinden soll. Leider überraschten uns die dänischen Organisatoren mit zahlreichen nicht abgesprochenen Dingen. So sollte die EM auf einmal ein halbes Jahr früher stattfinden und auch wollte man sich weder an Absprachen aus vorhergegangen Treffen, noch den gemeinsamen EE-Reglement auf diesem Turnier halten. Jeder weder Versuch die Probleme in sachlichen Gesprächen und Schriftverkehr zu klären, wurden von dänische Seite blockiert. Ich habe Ulrich Hartmann regelmäßig und umfassend über diese Geschehnisse informiert und auch um Rat gebeten. Durch den EE-Kanin-Hop-Beauftragten, Jules Schweizer wurde Kontakt zum dänischen Präsidium aufgenommen und es stellte sich heraus, dass der dänische Verband selbst nichts von den Schritten der Organisatoren wusste. Da diese sich weiterhin uneinsichtig zeigten, wurden die Organisation der EM in andere Hände gelegt. Nun wird die EM wieder wie geplant im Rahmen der Europaschau in Herning stattfinden. Allerdings wird ein großer Teil der Organisation nun von Jules Schweizer und mir übernommen. Viele deutsche und schweizerische Kanin-Hopper haben bereits jetzt ihre Unterstützung bei der Durchführung der EM zugesagt.
Für das im Jahr 2018 zeigt sich bereits jetzt eine weiterhin positive Entwicklung bei Kanin-Hop. Viele Turniere sind mir für dieses Jahr bereits gemeldet worden, auch in diesem Jahr sind wieder Fernsehproduktionen in der Vorbereitung und viele Kanin-Hopper freuen sich auf die EM 2018 in Herning. Im Jahr 2019 möchten die Kanin-Hopper des LV Württemberg-Hohenzollern unter Leitung seinen Kanin-Hop-Beauftragten Gerhard Bayha die 4.Deutsche Kanin-Hop-Meisterschaften ausrichten. Ein entsprechender Antrag ist an das Präsidium gestellt worden.


Kai Sander
Kanin-Hop-Beauftragter im ZDRK

Zurück