ZeitschriftE-Paper kleintiernewsSchnupperabo kleintiernews 3 Monate
18. September 2019 |
Tipps für Anfänger Kaninchenrassen Schaukalender

Hans-Peter Mack, Kleinsilber graubraun

Fabian Mack, Farbenzwerge schwarz

Züchterfreundschaften zählen mehr als Meistertitel

kn/Korb. Die zahlreichen Meistertitel auf Landes- und Bundesebene sind bei Hans-Peter Mack lediglich ein "schöner Nebeneffekt". Bei der Frage nach errungenen Titeln wird deutlich, dass dieses nicht die Motivation für sein Hobby ist. Bei Familie Mack steht die „Sache“, die Kaninchenzucht und die Vereinsarbeit im Vordergrund.

Hans-Peter Mack, Farbenzwerge blau u. Kleinsilber graubraun
 
So engagiert er sich bei seinem Heimatverein Z182 Waiblingen bei den Ausstellungen und im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit bei Aktionen der örtlichen Gewerbegemeinschaft. Darüber hinaus unterstützt er seine Vereinskollegen als Zuchtwart und Jugendleiter. Der Verein hat zur Zeit 38 Mitglieder – davon 30 aktive Züchter und 6 Jugendliche.

Hans-Peter Mack, Farbenzwerge blau u. Kleinsilber graubraun

Die Geschichte, wie Zuchtfreund Mack in den Verein kam, liegt jetzt 33 Jahre zurück. Er wuchs auf einem Bauerhof auf und hatte schon immer mit Tieren zu tun. Während der Schulzeit war einer seiner Lehrer der Jugendleiter des Vereins, der sich bemühte, den "Kaninchenhaltern" die Rassezucht näher zu bringen. Auf diesem Wege kam auch Hans-Peter Mack in den Verein, der damals eine große, aktive Jugendgruppe vorzeigen konnte. Natürlich sind später nicht alle Jugendlichen zu den Senioren übergetreten, doch Hans Peter Mack und einige andere sind der Zucht treu geblieben.

Die Freizeit ist bei Familie Mack mit den Hobbies gut ausgefüllt. Ehefrau Dorothee ist Schriftführerin im Verein und hat früher selber Kaninchen gezüchtet.
Und neben den Kaninchen beigeistern sich alle für Fußball. Beide Eltern trainieren die Nachwuchs-Fußballer und Sohn Fabian spielt natürlich selber in der Jugendmannschaft.

Doch Hans-Peter Mack ist auch als Preisrichter bekannt und betreut als 1. Vorsitzender die Preisrichtergruppe Stuttgart.

Bei den Kaninchen hat er sich den blauen Farbenzwergen und den graubraunen Kleinsilbern verschrieben. Die Kleinsilber hat er seit Anfang an im Stall.
  
Sohn Fabian ist seit fünf Jahren in der Jugendgruppe dabei und züchtet Farbenzwerge, schwarz. Auf dem internationalen Tag der Zwerge in Veenendaal 2004 wurde eines seiner Tiere als schönstes Tier in der englischen Wertung prämiert.

Im Gespräch mit Familie Mack wurde deutlich wie schwierig die Haltung von Kleintieren im Ort ist. Es besteht keine Möglichkeit, direkt am Haus Tiere zu halten. Die Zuchtanlage befindet sich ein paar Kilometer außerhalb in einer großen Scheune. Das zeigt, mit welchem Idealismus und Aufwand das Hobby betrieben wird.

Fabian Mack, Farbenzwerg schwarz

Probleme wie diese wird es in Zukunft sicher immer häufiger geben. Die Wohngebiete werden von den Kommunen nicht mehr auf die Haltung von Tieren ausgelegt und die Grundstücke werden durchschnittlich immer kleiner. In einer dichten Bebauung ist es nicht mehr möglich, eine (wenn auch nur kleine) Zuchtanlage unterzubringen. Ideal wäre es, wenn die Städte nicht nur Aktivitäten wie Sport unterstützen, sondern auch den Kleintierzüchtern Haltungsmöglichkeiten bieten würden.

Das Treffen mit Zuchtfreund Mack, hat uns den Denkanstoß gegeben, verschiedene Konzepte von Gemeinschaftszuchtanlagen zu betrachten. Derzeit sind wir auf der Suche nach Vereinen, denen solche Möglichkeiten zur Verfügung stehen und die darüber berichten möchten.

Durch die Zucht der Farbenzwerge hat Mack viele Züchterfreundschaften in ganz Deutschland. Er arbeitet bundesweit mit 6 bis 10 Züchtern zusammen. Auf diesem Wege wird die Zucht kontinuierlich vorangebracht. Außerdem trifft man sich auf vielen Schauen. Besonders wichtig ist, wie Zuchtfreund Mack betont, dass sich die Frauen untereinander auch verstehen. So gab es im Laufe der Jahre viele Treffen z.B. zu den bundesweiten Clubvergleichsschauen oder den Bundesschauen. Mittlerweile haben sich dadurch tiefe Freundschaften entwickelt.
 
Fabian Mack, Farbenzwerge schwarz

Am Ende unseres Interviews haben uns Fabian und Hans-Peter Mack natürlich noch Ihre Zuchtanlage gezeigt. In 90 Einzelbuchten tummelten sich rund 110 bis 120 Tiere. Vor allem bei den Farbenzwergen konnte man bereits einige schöne Rassevertreter entdecken. Die Elterntiere ließen in vielerlei Hinsicht keine Wünsche offen. Vater und Sohn zeigten uns mehrere Generationen ihrer Zwerge, auf die bei Bedarf immer wieder zurückgegriffen werden kann. In Bezug auf Form, Typ und Farbe dürften sich auch die „Kleinen“ zur Ausstellungssaison bestimmt hervorragend entwickeln.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen auf einer der nächsten Großschauen oder einer Bewertung irgendwo in Deutschland. Wir wünschen Familie Mack weiterhin viel Freude beim Fußball und natürlich an ihrer Kaninchenzucht!

Zurück