ZeitschriftE-Paper kleintiernewsSchnupperabo kleintiernews 3 Monate
7. Dezember 2021 |
Tipps für Anfänger Kaninchenrassen Schaukalender

Gemeinschaftsschau des Z410 Gaildorf und Z83 Ilshofen 2021

Endlich wieder eine Kleintierschau für die Züchter der Vereine Z410 Gaildorf und Z83 Ilshofen Jungtierschau. Klein aber fein war die Ausstellung auf dem Vereinsgelände des Kleintierzuchtvereins an der Ölmühle bei Unterrot- Gaildorf.
Nach fast zweijähriger Corona-Zwangspause hatten die beiden Vorsitzenden die Idee eine Jungtierschau durchzuführen. Denn lieber eine Jungtierschau im Sommer, als wieder ein Veranstaltungsverbot im Winter. Platzbedingt durfte jeder Verein ca. 55 Tiere ausstellen vom Kaninchen über Gänse, Hühner und Tauben. Ausgespielt wurden zwischen den Vereinen auch der symbolische Pokal um die meisten Sieger in den verschiedenen Sparten. Nach dem Aufbau der zwei kleinen Zelte und der Käfige war es dann soweit, die schönen Kleintiere durften einziehen. Sofort war Stimmung durch die Federfraktion auf dem Vereinsgelände. Die beiden Preisrichter bewerteten die Tiere und die Züchter konnten live mit dabei sein und fragen zu der Bewertung ihrer Tiere stellen. Manch junger Züchter war Überrascht, auf wie viele Kleinigkeiten es bei der Bewertung laut Standard ankommt. Denn die Kleinigkeiten machen nachher den großen Unterschied. Am Ende standen die besten ihrer Art fest:
Bei den Kaninchen stellten den besten Rammler Marius Rupp, ein Jugend-züchter mit Sachsengold aus Ilshofen, die schönste Häsin zeigt Jürgen Schwarz.

Beim Wassergeflügel stellte Christoph Noller aus Gaildorf mit Zwergenten das Siegertier. Ebenso ging der Sieger-Hahn an Daniel Walz mit Zwerg Langschan und die Sieger-Henne an Lena Altvater mit Australorps schwarz, beide Gaildorfer Züchter. Den Punkt zum Unentschieden setzte Otto Kurz mit seinem Siegertier bei den Tauben aus Ilshofen. Endstand 3:3, so harmonisch wie das Ergebnis war auch die Zusammenarbeit und das Festeln der beiden Vereine. Die Gemeinsam die Besucher mit Getränken, Essen und Kaffee und Kuchen versorgten und zum Coronagerechten verweilen verleiteten.

Fazit der ersten gemeinsamen Schau war, es hat mal wieder richtig Spaß gemacht gemeinsam seine Tiere auf eine Schau zu stellen und zu vergleichen.
 

Die Vorstände
Ch. Noller und J. Schwarz

Zurück