ZeitschriftE-Paper kleintiernewsSchnupperabo kleintiernews 3 Monate
13. November 2019 |
Tipps für Anfänger Kaninchenrassen Schaukalender

Angora-Leistung-Prüfungs Station Weser-Ems 2006

Angora-Leistung-Prüfungs Station (ALP) seit 2006 in Weser-Ems!
Weißes Angorakaninchen von
Hermann Schürmann, Werlte

Eigeninitiative war gefordert!

Ja, wir können wieder aufatmen und uns über eine 2. Angora-Leistung-Prüfungs Station (ALP) seit 2006 in Weser-Ems erfreuen.

2005, als die ALP in Kittzingen und auch die Station in Kleve geschlossen wurden, war Eigeninitiative gefordert. Es wurde hin und her überlegt was zu tun ist, um eine objektive Prüfung der Angorakaninchen zu bekommen, damit man auch für die Zukunft auf neutrale Daten zurückgreifen kann. Unser alljährliches Vergleichscheren der Landesverbände ist eine ganz hervorragende Angelegenheit. Sie ist auch nicht mehr aus unserer Herdbuchabteilung wegzudenken. Wir freuen uns alle Jahre auf das 2. Wochenende im März, wo wir uns alle mit Sehnsucht wiedersehen und in gemütlicher und kollegialer Runde ein schönes Wochenende in immer abwechselnen LV verleben.

Zurzeit nehmen die LV Berlin-Mark-Brandenburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Hannover, Westfalen, Sachsen und Weser-Ems teil.

Da keine Landwirtschaftskammer mehr bereit ist eine solche Prüfung zu finanzieren, haben wir uns den Weg gesucht, eine eigene Station aufzubauen. Da keine kostengünstige Räumlichkeit zu finden war, habe ich bei mir im Garten eine geeignete Stallung gebaut, wo wir zur Zeit 20 Gehege 70*70 cm für unsere Angorakaninchen aufgestellt haben.
Bei Bedarf können noch 20 Gehege mehr aufgestellt werden, wenn von den umliegenden L.V. Bedarf angemeldet wird. Die tägliche Kontrolle und Fütterung der Tiere habe ich übernommen, so dass eine optimale Versorgung der Prüflinge gewährleistet ist.

Unser erster Durchgang begann mit dem Einsetzen der Prüflinge am 03. Juni 2006 mit Tieren, die im März geboren wurden. 10 Züchter konnten aus dem Monat März geborene Tiere melden, so dass jeder 2 für die erste Prüfung einstallen konnten. In erster Linie sollen nur Rammler geprüft werden und auch nur 2 Tiere aus einem Wurf. Aber immer ist es nicht möglich, so waren auch 4 Häsinnen bei diesem Durchgang vertreten.

2. Angora-Leistung-Prüfungs Station (ALP) seit 2006 in Weser-Ems! 2. Angora-Leistung-Prüfungs Station (ALP) seit 2006 in Weser-Ems!
Aufzucht von Hermann Schürmann Weiße und schwarze Angorakaninchen im Wurfstall

Bei der Vorschur am 29.Juli 2006 kristallisierten sich schon die besten Tiere heraus. Wir haben diese Vorschur am Samstag mit einem reichhaltigen Frühstück begonnen und dann gemeinsam alle Tiere geschoren. Dieser Arbeitseinsatz wurde gegen 12.00 Uhr mit einem Grillfest beendet.

2. Angora-Leistung-Prüfungs Station (ALP) seit 2006 in Weser-Ems!

Am 22. Oktober 2006 haben wir unser Vergleichscheren vom LV Weser-Ems 2006 auch bei der neu installierten ALP Station veranstaltet.
Aber zu dieser Veranstaltung wurden nicht wie gewohnt Tiere aus dem eigenen Stall mitgebracht und geschoren, nein für diesen alljährlichen Event werden in Zukunft die Tiere aus der ALP Station geschoren und für den Wettkampf gewertet.

2006 haben Wolfgang Gebauer und Fredie Siemen, unsere beiden Körrichter, alle Tiere gemeinsam bewertet und waren von der guten Struktur und Körperform begeistert. Unsere beiden Hilfsrichter Helmut Hinrichs und Ewald Hülsbusch haben sich diese Gelegenheit natürlich nicht entgehen lassen und sich für den 22. Oktober Zeit genommen, um auch einmal mehr als nur 4 oder vielleicht einmal 8 Angorakaninchen in die Hand zu bekommen, um ein Gefühl für diese Rasse zu entwickeln.

Folgende Züchter haben an der ALP 2006 teilgenommen: Josef Hemmen, Willi Klees, Carl Imhof, Gerd Schuster, Gerd Schädlich, Hermann Roling Z.G. Ubbens, Enno Bielefeld, Hermann Schürmann und aus Westfalen Hermann Kottig.

2. Angora-Leistung-Prüfungs Station (ALP) seit 2006 in Weser-Ems!
Foto AT Penning

Sehr positiv wurde von allen gewertet, dass bei 20 Tieren aus 10 verschiedenen Gehegen alle gesund den Durchgang überstanden haben.
Deshalb wurde in der anschließenden Tagung auch beschlossen, die ALP zu erweitern, so dass alle Züchter Tiere zur Püfung schicken können.

98,0 Pkt. erreichte das beste Tier von Willi Klees. Weiter 2*97,5 Pkt. 2*97,o Pkt 5*96,5 Pkt. 6*96,o Pkt. 1*95,5 Pkt. 1+94,5 Pkt. 2*NB Zahnmißbildung und einmal starkes Kippohr.

2. Angora-Leistung-Prüfungs Station (ALP) seit 2006 in Weser-Ems!

Doch für diesen Wettbewerb ist es wichtiger, wie ist der Wollertrag, der bei den Angorakaninchen in 84 Tagen bei freier Futteraufnahme bei täglich frischem Wasser und als Zugabe schmackhaftes Heu aus der Weser-Marsch auf die Waage gebracht wird. Folgender Wollertrag wurde erziehlt: Bis 1200 Gramm 2 Tiere, von 1300 -1400 Gramm 5 Tiere, von 1400 -1500 Gramm 7 Tiere, von 1500 bis 1600 Gramm 3 Tiere und 2 Angorakaninchen erziehlten ein Wollertrag von 1796 und 1753 Gramm, doch diese beiden Spitzentiere waren Häsinnen und kamen aus dem Gehege von Hermann Roling. Den besten Rammler 2006 gehört Gerd Schädlich mit einer WRZ von 1530 Gramm und einer Preisrichterbewertung von 96,0 Pkt. Gerd Schädlich wurde von mir mit der ZDRK Medalie für besondere Leistungen in der Angora-Herdbuchzucht geehrt.

Der Futterverbrauch während der 84 Tage schwankte zwischen 14100 Gramm und 19400 Gramm Verbrauch pro Tier und die Körpergewichte zwischen 3600 -5200 Gramm bei der Prüfungsschur.

Ich möchte es nicht versäumen, dass unsere ALP von zweckgebundenen Mitteln der Landwirtschafts-Kammer über den L.V. Weser-Ems für uns Züchter aus Weser-Ems gefördert wird. Auch Danke an meinen Angora-Herdbuch und Leistungszüchtern, sowie Hermann Kottig für die Unterstützung bei unseren 1. Durchgang.

Jetzt hat der 2. Durchgang begonnen und am 09. Juni 2007 wurden 24 Angorakaninchen eingesetzt.

Wir können gespannt sein auf die diesjährigen Ergebnisse. Am 29. Juli findet die Vorschur und am 21. Oktober die Hauptschur in Brake bei unserem Angora-Herdbuch-Züchter Enno Bielefeld statt.

Abt.Leiter für Angora L.V Weser-Ems
und im ZDRK Hermann Schürmann

Zurück