ZeitschriftE-Paper kleintiernewsSchnupperabo kleintiernews 3 Monate
deutschnederlandsenglish
23. März 2019 |
Tipps für Anfänger Kaninchenrassen Schaukalender

Allgemeine Exponaten-Schau in Wenden- Hünsborn

43 Nr. Exponate von 8 Ausstellerinnen aus unserem LV haben Elsbeth Richter und Lucia Wild in ihren randvoll gepackten Pkws verstaut und fuhren mit Begleitung am Himmelfahrtstag nach Wenden-Hünsborn ins südliche Sauerland im LV Westfalen.
 
In der sehr geräumigen Halle wurden insgesamt 277 Nr. Erzeugnisse von 63 Ausstellerinnen aus 11 Landesverbänden eingeliefert. Schon zu diesem Zeitpunkt war ersichtlich, dass es eine ganz breite Palette von Erzeugnissen und Bastelarbeiten zu bestaunen gab.

Am Freitag durften dann 7 Preisrichter/innen unter Obmann Uwe Feuerer ihr Können und ihr Fingerspitzengefühl unter Beweis stellen, was nicht immer leicht war, ging doch die Bandbreite der Bewertungen von o.B. ( nicht zugelassene Klasse) und 92,5 P. bis zu sagenhaften 99,0 P.
Natürlich wurden nicht alle Hoffnungen erfüllt, aber die Punkte, die die Damen aus unserm LV erreicht haben, sind ganz respektabel. So wurden 3 mal 97,5 P. - 8 mal 97.0 P. - 20 mal 96,5 P. - 7 mal 96.0 - je 2 mal 95,5 und 95,0 sowie 1 mal 94,5 P. erreicht.


 

Auch bei den Leistungswettbewerben wurde kräftig mitgemischt, in der Bestleistung „Fell“ konnte Emma Schauer, Münchingen mit 195,0 P. den 2. Platz belegen und Lucia Wild, Münchingen kam bei „Materialgebundene Gestaltungen“ mit 194,0 P. auf Platz 3.
 
Bei „beste Handarbeitsgruppe in Fellverarbeitung“ lag z 123 Münchingen mit 484,5 P. punktgleich mit der Gruppe w 122 Siddinghausen auf dem 2. Platz.
An hohen Preisen konnten wir 4 ZDRK Med., ZDRK Plakette, LV Med., LV Band,
Verd. Med. und 10 Gegenst. E mit nach Hause nehmen.
 
In der sehr ländlichen Gegend gab es auch einige Attraktionen, die von den Besuchern gerne angenommen wurden. Wie die Atta-Tropfsteinhöhle oder eine Schiffrundfahrt (1 ½ Std.) auf dem Biggesee, dem größten Stausee Westfalens.So pendelten wir einige Male auf abenteuerlich schmalen, kurvigen und steilen Ortsverbindungsstrassen zwischen Halle, den Ausflugszielen und unserem Quartier. Die Krönung war dann ein platter Reifen. Doch Dank der länderübergreifenden Freundschaften haben die Herren aus dem hohen Norden mit einiger Kraftanstrengung den süddeutschen Reifenwechsel vollbracht, und der Abend war gerettet.
 
Tag der Eröffnung und Festabend anlässlich des 100-jährigen Bestehens der HuK-Gruppen in Westfalen

 
Die Gruppe Münchingen nutzte ihren Gruppenausflug zu einem Besuch der Ausstellung und reiste am Samstagmorgen per Bahn an. Interessante Fachgespräche zwischen den Tischen, Erfahrungsaustausch, vieles zum fotografieren, ließen die Zeit im Flug vergehen und immer wieder gab es etwas Neues zu entdecken.
 
Am Abend konnte die LV Leiterin Gabriela Halbe, Vertreter des LV, der Gemeinde, des KV und der Landwirtschaftskammer begrüßen, natürlich waren auch zahlreiche Leiterinnen aus den beteiligten LV, die ZDRK-Leiterin und die Ausstellerinnen anwesend.Grußworte, Ehrungen, ein gemeinsames Essen und ein paar humorvolle Einlagen rundeten den gemütlichen Abend ab. Bald schon machte sich am Sonntag Aufbruchstimmung breit, denn die meisten hatten noch eine anstrengende Heimfahrt vor sich. Alle Erzeugnisse wurden wieder in die Koffer und Ausstellungskartons verpackt – nichts vergessen? Die errungenen Preise, Kataloge, die Erinnerungsgeschenke für jede Ausstellerin? Nach ein paar Mal Umpacken ging auch wieder die Heckklappe zu.
 
Ein herzlicher Abschied von den vielen Bekannten mit dem Versprechen, bei der nächsten Ausstellung sehen wir uns wieder. So ging es für uns bei brütender Hitze auf die Autobahn Richtung Süden. Trotz sehr vieler Baustellen kamen wir ohne Stau wieder gut zu Hause an.

Elsbeth Richter
Waltraud Lochstampfer

Zurück