ZeitschriftE-Paper kleintiernewsSchnupperabo kleintiernews 3 Monate
23. September 2019 |
Tipps für Anfänger Kaninchenrassen Schaukalender

32. Bundes-Kaninchenschau 2015 Gesamtbericht

Schirmherr, Staatssekretär für Europa im Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland, Michael Roth, BernhardGroße, Friedel Jäger, Marc Dobat Jugendsekretar CVJM Eschwege (von links nach rechts)

Die Siegerplakate

Der Landesverband der Kaninchenzüchter Kurhessen e.V. ist Ausrichter und Gastgeber der 32. Bundes-Kaninchenschau am 19./20. Dezember 2015 in den Messehallen in Kassel. Aus diesem Grund wurde vor einiger Zeit ein Wettbewerb ausgeschrieben, um Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene zu animieren, dieses Großereignis auf einem Plakat anzukündigen. Das Thema lautete: „Rassekaninchen präsentieren sich auf Ausstellungen“. Von einer Jury wurden jetzt die besten Plakatentwürfe ermittelt.

Bereits anlässlich der vom LV Kurhessen 2003 und 2009 durchgeführten 19. und 22. Bundes-Rammlerschau wurde jeweils ein Plakatgestaltungswettbewerb angeboten und dieser war jeweils sehr gut angenommen worden. Auch deshalb hatte sich die Ausstellungsleitung der 32. Bundes-Kaninchenschau entschlossen, erneut einen derartigen Wettbewerb durchzuführen. Auch diesmal sollte mit den Gewinner-Plakaten im Großraum Kassel plakatiert und in den Medien geworben werden.

Ablauf
Der Wettbewerb war in drei Kategorien ausgeschrieben:
a) Kinder (unter 14 Jahren)
b) Jugendliche (14 bis 18 Jahre)
c) Erwachsene (über 18 Jahre)

In allen drei Kategorien winkte jeweils als Hauptpreis ein Wochenende (vom 19. bis 20. Dezember 2015) auf der 32. Bundes-Kaninchen-schau in Kassel einschließlich einer Übernachtung mit Frühstück für zwei Personen (beim 1. Preis in der Kategorie Kinder dürfen beide Elternteile mitkommen) in einem Kasseler Hotel, freiem Eintritt zur 32. Bundes-Kaninchenschau sowie freier Benutzung des Kasseler Nahverkehrsverbundes. Für die zweiten und dritten Sieger in diesem Wettbewerb standen Sachpreise zur Verfügung.
Teilnahmeberechtigt waren laut Ausschreibung alle Freunde der Rassekaninchenzucht außer den Mitgliedern der Ausstellungsleitung der 32. Bundes-Kaninchenschau. Der Rechtsweg war ausgeschlossen.
Es wurden von 14 Teilnehmern/-innen (drei Kinder und elf Erwachsene) insgesamt 24 Entwürfe eingereicht (drei Entwürfe in der Kategorie Kinder und 21 Entwürfe in der Kategorie Erwachsene). In der Kategorie Jugendliche (14 bis 18 Jahre) war leider kein Eingang zu verzeichnen. Da einige Erwachsene die erlaubten bis zu drei Entwürfe eingereicht hatten, standen somit insgesamt 24 Entwürfe im Wettbewerb.
 
Die jüngste Teilnehmerin war neun Jahre alt. Wie alt der älteste Teilnehmer war, kann nicht festgestellt werden, da mehrere Erwachsene keine Altersangabe (war ja auch nicht gefordert) gemacht haben.

Der erste Entwurf ging am 12. Mai und der letzte Entwurf am 21. Juli ein. Obwohl der Einsendeschluss in der Ausschreibung des Wettbewerbs der 30. Juni war, musste auch diese Einsendung aufgrund des vorausgegangenen wochenlangen bundesweiten Poststreiks noch gewertet werden, zumal hier der Poststempel deutlich lesbar den 25. Juni zeigte. Damit verschob sich aber auch der angedachte Termin zur Ermittlung der Siegerplakate. Für die Jury hatten sich der Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, Michael Roth, der auch die Schirmherrschaft für die 32. Bundes-Kaninchenschau übernommen hat und selbst als früherer aktiver Rassekaninchenzüchter auch heute noch Mitglied im K 8 Heringen ist, der Jugendleiter des CVJM Eschwege, Marc Dobat, der Vorsitzende des LV Kurhessen und Ausstellungsleiter Bernhard Große sowie der Obmann für Ausstellungen im LV Kurhessen, Friedel Jäger, im CVJM-Haus in Eschwege zur Verfügung gestellt.

Keine leichte Entscheidung
Es war schnell klar, dass es bei den vielen sehr guten Arbeiten für die Jury keine leichte Entscheidung sein wird, die besten Werke zu ermitteln. In jeder Kategorie wurden sämtliche Werke auf Tischen ausgebreitet und die Jury hat dann relativ schnell mehrere Favoriten der einzelnen Kategorien gefunden, die jeweils in die engere Wahl kamen. Der Ideenreichtum, die Originalität, die Individualität und natürlich auch der spürbare Spaß am kreativen Gestalten wurden bewertet und bei jedem einzelnen Werk innerhalb der Jury diskutiert. Die Plakatentwürfe wurden einerseits aus künstlerischer und arbeitsintensiver Sicht gesehen, andererseits stand aber auch die Vorgabe des Wettbewerbs, nämlich die Plakatgestaltung und das ausgegebene Thema „Kaninchen präsentieren sich auf Ausstellungen“ im Vordergrund bzw. war es von Bedeutung, ob und wie sich der Plakatentwurf später als Werbeplakat würde umsetzen lassen.

 1. Preis: Rike Müller
 (9 Jahre),Wallenhorst
 2. Preis: Maxima Möller
 (12 Jahre), Nagel
 3. Preis: Charlotte Plett
 (10 Jahre), Hamm
     
 1. Preis: Katharina Halter,
 Bad Salzuflen

 
 2. Preis: Helena Appel,
 Langenschwarz

 
 3. Preis: Benjamin Wendorf,
 Boitin-Resdorf

 

Sonderpreis Kategorie Erwachsene
Andreas Todter, 73277 Owen/Teck

 

Das Siegerplakat in der Kategorie Erwachsene befand die Jury für sehr gut. Alle Kriterien zur Umsetzung für ein gutes Plakat wurden erfüllt. Dazu kam, dass es grafisch gut gemacht war und alle Informationen für das bevorstehende Großereignis enthalten waren. Das Plakat, das zweiter Sieger wurde, gefiel aufgrund der humorvollen Umsetzung. Das drittplatzierte Plakat steckte voller handwerklicher Arbeit und war zudem sehr prägnant.
 
Da in der Kategorie Jugend keine Einsendungen vorlagen, wurde kurzerhand beschlossen, in der Kategorie Erwachsene einen Sonderpreis zu ermitteln. Bei dem Plakat, das schließlich zum Sieger gekürt wurde, war das Thema Kaninchen künstlerisch verfremdet und die Farben der Bundesrepublik Deutschland (schwarz/rot/gold) sehr kreativ eingearbeitet worden.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, deren Werke nicht zu den Siegern gehören, werden einen kleinen Trostpreis bekommen.

 
Wolfgang Elias, Referent für Öffentlichkeitsarbeit im LV Kurhessen

#

23.173 Rassekaninchen

Nachdem die Ausstellungsleitung die endgültigen Meldezahlen sowie die Rassen- und Farbenstatistiken auf der offiziellen Website der Bundes-Kaninchenschau online gestellt hat, präsentieren wir jetzt eine kleine Auswertung zu den Meldezahlen.

Zur Bundes-Kaninchenschau 23.173 Rassekaninchen gemeldet.

Senioren: 19.475
Jugend: 2.367
Neuzüchtungen: 433
Herbduch: 842
Angora: 56

Eine Liste der verkäuflichen Tiere findet Ihr auf der Bundesschau Hompage.

 

Blaue Wiener sind wieder mit Abstand am stärksten vertreten

bundesrammlerschau,2013,oldenburg,kleintiernews,rassekaninchenschau,zwergkaninchen bundesrammlerschau,2013,oldenburg,kleintiernews,rassekaninchenschau,zwergkaninchen bundesrammlerschau,2013,oldenburg,kleintiernews,rassekaninchenschau,zwergkaninchen
716 Blaue Wiener 505 Dt. Riesen wildfarben 445 Helle Großsilber

Nach Auswertung der Meldeergebnisse sind die Blauen Wiener mit 716 Rassekaninchen auf der Bundes-Kaninchenschau am stärksten vertreten. Gefolgt von den  Dt. Riesen wildfarben mit 505 Rassevertretern und den Hellen Großsilber mit 445 Kaninchen.

 

 

 

 

 

 

 

Meldezahlen im Landesvergleich

Im Landes-Vergleich sind die Züchterinnen und Züchter aus dem LV Bayern mit 3.517 vor den Zuchtfreunden aus dem LV Württemberg und Höhenzollern mit 2.386 und Westfalen mit 2.107 gemdelteten Rassekaninchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos unter: www.bundes-schau.de
 

Der Startschuß zur Schau ist gegeben. Die Tore sind geöffnet und viele hundert Aussteller reisten heute an, um Ihre Tiere einzusetzen.

Das Team um Bernhard Grosse und dem Landesverband Kurhessen sowie die vielen Helfer aus dem gesamten Bundesgebiet leisten eine tolle Arbeit.
 
Viele weitere Informationen zur Schau findet Ihr auf der Homepage der Bundes-Kaninchenschau.
 

   

 

Der 1. Bewertungstag

Mittwoch morgen herrschte reges Treiben in der Ausstellungshalle, denn die Preisrichter und Helfer bereiteten sich auf die Bewertung der Rassekaninchen vor. Gegen 8.30 Uhr  wurden dann Alle vom Ausstellungsleiter Bernhard Große aufs herzlichste begrüßt. Der gesamte Ablauf wurde durchgesprochen und dann sah man auch schon alle fleißig am Schaffen. 

Bewertung Tag 2

An den Käfigen hängen die ersten Bewertungskarten. Wer sind den wohl die Glücklichen mit 98,0 Punkten?

     

Klassensieger, Bundessieger und Deutsche Meister

Ja, die Bundessieger stehen fest. Wer hat nun das Rennen gmacht? kleintiernews.de ist live vor Ort in den Messehallen Kassel und präsentiert die ersten Bilder einiger stolzer Bundessieger.

Weißer Neuseeländer 98,5 Pkt.
Dietmar Fiedler, T628
Dt. Großsilber, havanna 97,0 Pkt.
Rainer Jahn, T207
Dt. Widder, wildfarben 98,0 Pkt.
Wilhelm Detmer, I 62
Thüringer 98,0 Pkt.
Martina und Raimund Mick, RN35
   

Wir gratulieren allen Sieger und Preisträgern.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Überarbeitete Bewertungsergebnisse

 
Von meinen Mitarbeitern wurden zwischenzeitlich die Bewertungsergebnisse der 32. Bundes-Kaninchenschau überarbeitet. Hierbei wurden den in der nachfolgenden Aufstellung aufgeführten Züchterinnen und Züchter nachträglich die Deutschen Meister-, Deutschen Vize-Meister-Titel und Bundessieger zuerkannt. Die Auszeichnungen dafür wurden bereits versandt.

Auf Grund einiger Beschwerden und Enttäuschungen über die Auszeichnung, die die Deutschen-Vizemeister anlässlich der 32. Bundes-Kaninchenschau erhielten, hat sich die Ausstellungsleitung am 07.03.16 entschlossen hier eine Nachbesserung durchzuführen.

Alle 297 Personen oder Zuchtgemeinschaften, die in Kassel Deutscher-Vizemeister wurden, werden nachträglich mit einer Medaille im Etui (10cm Durchmesser ) ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird nach Fertigstellung in den nächsten Wochen auf dem Postwege zugesandt.

 

 

 

Katalog

Kassel. Am 19. und 20. Dezember 2015 öffnete die 32. Bundes-Kaninchenschau Kassel ihre Tore.
 
23.173 Rassekaninchen waren gemeldet.
 
Der Online Katalog steht den Züchtern jetzt (nach einem Beschluss des ZDRK Präsidiums nach 6 Monaten) zur Verfügung.

 

Deutschen Meister, Deutschen Vizemeister und die Bundessieger

Hier nun die endgültig korrigierten Listen der Sieger.
 

 

 

 

 

 

 

Bernhard Große, Ausstellungsleiter

Zurück