ZeitschriftE-Paper kleintiernewsSchnupperabo kleintiernews 3 Monate
deutschnederlandsenglish
26. Mai 2019 |
Tipps für Anfänger Kaninchenrassen Schaukalender

27. Bundes-Rammlerschau 2019

Kurzbericht zur BRS 

Am 2./3. Februar 2019 wurde vom LV Sachsen-Anhalt die 27. Bundes-Rammlerschau in den Messehallen in Halle (Saale) durchgeführt. Angeschlossen waren die 29. LV-Schau und die allgemeine Exponatenschau der HuK-Gruppen. Die Schirmherrschaft hatte Sachsen-Anhalts Landwirtschaftsministerin Frau Prof. Dr. Claudia Dalbert übernommen.

Gemeldet waren 9.440 Tiere (8.500 Senioren, 622 Jugend und 318 Neuzüchtungen) für die Bundes-Rammlerschau und 1.585 Tiere für die LV-Schau sowie 69 Exponate. Damit wurden die Erwartungen der Ausstellungsleitung voll erfüllt. Das Meldeergebnis bei dieser Schau war das beste der letzten drei Bundes-Rammlerschauen und ist nicht zuletzt ein Verdienst der monatelangen vorbildlichen Öffentlichkeitsarbeit und Werbung für diese Veranstaltung.

Es wurden von den mehr als 2.300 Ausstellern/-innen zahlreiche sehr gute Tiere den 170 Preisrichtern/-innen vorgestellt und an den beiden Schautagen den Besuchern der Ausstellung präsentiert. Die Siegerlisten der Bundessieger und Klassensieger sind auf der Homepage der Bundes-Rammlerschau (brs2019@kaninchen-LSA.de) veröffentlicht. Wir gratulieren an dieser Stelle sehr herzlich allen erfolgreichen Ausstellern/-innen!

bundeskaninchenschau,2013,karlsruhel,kleintiernews,rassekaninchenschau,zwergkaninchen

Bei der offiziellen Eröffnungsfeier der Schau am Samstagmorgen begrüßte der Vorsitzende des LV Sachsen-Anhalt und Ausstellungsleiter Mike Hennings neben der Schirmherrin Vertreter der regionalen Politik, Vertretungen verschiedener Organisationen der Kaninchenzucht aus dem Ausland wie Jeannine Jehl (Frankreich), Bart van der Vlies (Niederlande) und Jeff Hardin (USA), den Präsidenten des BDRG, Christoph Günzel, den ZDRK-Ehrenpräsidenten Peter Mickmann, den ZDRK-Präsidenten Bernd Graf und die Präsidiumsmitglieder sowie die Vorsitzenden der Landesverbände sowie weitere Ehrengäste. Der Vorsitzende des DPV, Wolfgang Vogt, überbrachte die Grüße des Europaverbandes.

Mike Hennings stellte fest, dass diese 27. Bundes-Rammlerschau die erste Großveranstaltung sei, die von seinem Landesverband durchgeführt werde. Er dankte allen Ausstellern/-innen, die ihre Tiere hier präsentiert haben, Preisrichtern/-innen sowie allen Helfern/-innen und Unterstützern dieser Schau. Gleichzeitig erinnerte er an die geschichtliche Bedeutung, denn am 1. August 1921 wurde in Halle (Saale) der Deutsche Preisrichterverband für Kaninchen (DPV) gegründet.

Rückblickend war es eine ganz hervorragende Bundes-Rammlerschau, die sehr gut organisiert und durchgeführt wurde. Diese Veranstaltung wird allen noch lange sehr positiv in Erinnerung bleiben Vielen Dank und ein Riesenkompliment an die gesamte Ausstellungsleitung um Mike Hennings sowie den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern/-innen!

Im Rahmen der Eröffnungsfeier konnte Kai Sander vom RKZ-Forum einen symbolischen Scheck in Höhe von 9.440 Euro präsentieren und an eine Vertreterin des Vereins übergeben. 9.000 Euro waren bei der vom RKZ-Forum organisierten Kaninchen-Versteigerungsaktion für das Kinderhospiz der Pfeifferschen Stiftung in Magdeburg eingespielt worden und vom ZDRK wurde der Betrag um 440 Euro erhöht, damit die Summe identisch war mit der Zahl der bei dieser Schau gemeldeten Tiere. Herzlichen Dank an alle Beteiligten, die mit ihrer Arbeit, ihren Spenden, Werbung oder in sonstiger Form dieses soziale Projekt unterstützt haben!

Unter dem Motto „Das Präsidium hört zu“ standen Präsident Bernd Graf und einige Präsidiumsmitglieder an beiden Schautagen für Gespräche am Informationsstand des ZDRK zur Verfügung. Hier gab es mehrfach Diskussionen mit Besuchern der Schau und es wurden zahlreiche Fragen beantwortet. Daneben wurden am Samstag Vorträge von Dr. Thomas Schneider zur Tiergesundheit und Wolfgang Elias zur Datenschutz-Grundverordnung angeboten.

 
Wolfgang Elias
ZDRK-Referent für Öffentlichkeitsarbeit

 

Einladung zur Bundes-Rammlerschau

Liebe Zuchtfreundinnen und Zuchtfreund, 

der Landesverband der Kaninchenzüchter Sachsen-Anhalt e.V. darf erstmals eine Bundesrammlerschau ausrichten. Am 02. und 03. Februar 2019 dürfen wir Euch sehr herzlich zur 27. Bundes-Rammlerschau in Halle (Saale) begrüßen. Mit dem Ausrichtungsort Halle (Saale) kehren wir an einen historischen Ort der organnisierten Rassekaninchenzucht zurück. Am 1. Februar 1921 wurde in Halle (Saale) der Deutsche Preisrichterverband gegründet. 
 
Mit der HALLE-MESSE haben wir einen starken Partner gefunden, der uns 11.500 qm Ausstellungsstellungsfläche zur Verfügung stellt und der mit der Ausrichtung von Großveranstaltungen viel Erfahrung mitbringt. 
 
Die angeschlossene 29. Landesverbandsschau und Exponatenschau sollen die Jugendabteilung und die Abteilung für Neuzüchtungen der Bundesrammlerschau komplettieren. Die nächsten Wochen und Monaten stehen ganz im Zeichen der intensiven Vorbereitung. Die Anmeldnung erfolgt über die bekannte Onlineplattform. Bei den Vorbereitungen legen wir großen Wert auf eine große EDV-Abteilung mit 30 Arbeitsplätzen, um die Bewertungsdaten schnell im Ausstellungsprogramm erfassen zu können. Wir wollen aber auch einen schnelleren Tierverkauf an den beiden Ausstellungs-tagen sicherstellen. Dabei haben wir uns professionellen Fachverstand eines mittelständischen IT-Dienstleisters gesichert. Ebenfalls hat die Sicherstellung der Versorgung unserer Besucher an beiden Ausstellungstagen einen hohen Stellenwert. 
 
Die Öffentlichkeitsarbeit für die 27. Bundesrammlerschau erfolgt über die Fachzeitschriften, unserer Internetseite und in den sozialen Netzwerken. Wir werden Euch regelmäßig über den Fortschritt der Vorbereitung informieren. 
 
Unter der E-Mailadresse brs2019@kaninchen-LSA.de sind Wünsche, Anregungen und Fragen jederzeit herzlichen willkommen. Aktuelle Informationen findet ihr zudem auf der Homepage zur Bundes-Rammlerschau.

Mit züchterischen Grüßen
Mike Hennings

 

Terminübersicht
 

Meldeschluß Samstag, 22.12.2018  
Einlieferung der Tiere Mittwoch, 30.01.2019  
Bewertung der Tiere Donnerstag, 31.01.2019  
Öffnungszeiten Samstag, 02.02.2019 7.00-17.00 Uhr
  Sonntag, 03.02.2019 8.00-14.00 Uhr
Auslieferung Sonntag, 03.02.2019 ab 14.00 Uhr

 Eintrittspreise

Tageskarte:  8,-€

Kinder (bis 15 Jahre) frei
Jugendzüchter gegen Vorlage Züchterausweis frei

 
Ausstellungskatalog 12,-€

 

 


11.099 Nummern

Nachdem die Ausstellungsleitung die endgültigen Meldezahlen sowie die Rassen- und Farbenstatistiken auf der offiziellen Website der Bundes-Rammlerschau online gestellt hat, präsentieren wir jetzt eine kleine Auswertung zu den Meldezahlen.

Zur Bundes-Rammlerschau wurden 9.440 Rassekaninchen gemeldet.

Senioren: 8500
Jugend: 622
Neuzüchtungen: 318
Erzeugnisse: 69

Eine Liste der verkäuflichen Tiere findet Ihr auf der Bundes-Rammlerschau Hompage.

 

Blaue Wiener sind auf der BRS wieder mit Abstand am stärksten vertreten

bundesrammlerschau,2019,Halle,kleintiernews,rassekaninchenschau,zwergkaninchen bundesrammlerschau,2019,Halle,kleintiernews,rassekaninchenschau,zwergkaninchen bundesrammlerschau,2019,Halle,kleintiernews,rassekaninchenschau,zwergkaninchen
253 Blaue Wiener 168 Helle Großsilber 156 Graue Wiener

Nach Auswertung der Meldeergebnisse sind die Blauen Wiener mit 253 Rassekaninchen auf der Bundes-Rammlerschau am stärksten vertreten. Gefolgt von den Hellen Großsilbern mit 168 Rassevertretern und den Grauen Wienern mit 156 Kaninchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Meldezahlen im Landesvergleich

Im Landes-Vergleich sind die Züchterinnen und Züchter aus dem LV Sachsen mit 1.105 vor den Zuchtfreunden aus dem LV Thüringenn mit 922 und Westfalen mit 807 gemdelteten Rassekaninchen.

 

 

 

 

 

Der Countdown läuft



"Schön, dass ihr hier seid!" Sebastian Bartels hieß bislang alle fleißigen Helfer willkommen. Ab morgen werden dann die vielen Züchter mit dem tollen Banner begrüßt, denn Mittwoch öffnen sich die Türen der 27. Bundes-Rammlerschau 2019 zur Einlieferung.
  
Seit Freitag herrscht reges Treiben in den Messehallen in Halle/Saale. 13 LKW´s mit rund 11.200 Gehegen inkl. der dazu passenden Untersteller, Rollen an Pappe für die Zwischenabtrennungen und der größte Teil an Heu und Stroh wurden angeliefert.
 
Am Sonntag, kurz vor 10:00 Uhr, ging es dann los. 120 fleißige Helfer und ihre 4 Hallenmeister haben Gehege aufgebaut und Käfige eingestreut. Rund 30 Ballen Heu und 70 Rundballen Stroh sind für die Versorgung der Rassekaninchen vorgesehen. Völlig verplant war dabei die Organisation der Tackerstifte ;-) 25.000 Stifte reichten bei Weitem nicht aus, sodass die Ausstellungsleitung noch viele Weitere besorgen musste. 20:15 Uhr war es ist dann geschafft - 11.200 Gehege stehen und das trotz einer Vorveranstaltung, die noch für Verzögerungen des Hallenaufbaus sorgte.

Am Montag wurde dann der Server abgeholt und die Rechner und Drucker  wurden von Mike Hennings und Steffen Ullmann aufgebaut. Somit steht die EDV-Abteilung für Mittwoch zum Einsetzten der Tiere. Die Käfgreihen wurden kontrolliert und Nachbesserungen gemacht. Die restlichen Nummern sowie Kartenhalter wurden getackert. Der Karantänebereich wurde aufgebaut und der Versorgungsbereich wurde vorbereitet.
 
Heute am Dienstag, der Tag 4. in der Halle, wurden noch einige Restarbeiten, wie der Wettbewerb zum "Knabber-Max-Brechen" erledigt.

Monatelang fieberten nun die Züchter und die Organisatoren auf dieses Großereignis hin. Alle Vorbereitungen sind so gut wie getroffen. Das Team um Mike Hennings und dem Landesverband Sachsen-Anhalt sowie die vielen Helfer aus dem gesamten Bundesgebiet leisteten eine tolle Arbeit. Danke auch an dieser Stelle vom gesamten Team der kleintiernews. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Halle.
 
Vielen Dank an Sebastian Bartels für die tollen Bilder. Viele weitere Bilder gibt es auf der Homepage der Bundes-Rammlerschau Hompage oder bei Facebook

 
Die Einlieferung

Der Startschuß zur Schau ist gegeben. Ab 10.00 Uhr standen die Tore offen und viele Hundert Aussteller reisten heute an um ihre Tiere einzusetzen.

Nach einem erfolgreichen Einlieferungstag berichtete die Ausstellungsleitung live aus den Messehallen in Halle an der Saale und begrüßte als Ehrengast den Präsidenten des Zentralverbandes Deutscher Rasse-Kaninchenzüchter e.V., Bernd Graf. Was die Vier zu berichten hatten, seht ihr hier:

Ab Donnerstag können die Preisrichter mit der Bewertung der Rassekaninchen beginnen. Wir wünschen den Preisrichtern ein gutes Händchen und allen Ausstellern viel Glück bei der getroffenen Auswahl eurer Rassekaninchen.
 
Viele weitere Bilder zur Schau findet Ihr auf der Homepage der Bundes-Rammlerschau.

 

Die Bewertung der BRS

Heute morgen herrschte reges Treiben in der Ausstellungshalle, denn die Preisrichter und Helfer bereiteten sich auf die Bewertung der Rassekaninchen vor. Gegen 8.30 Uhr wurden dann Alle vom Ausstellungsleiter Mike Hennings und unserem ZDRK-Präsidenten Bernd Graf aufs herzlichste begrüßt. Der gesamte Ablauf wurde durchgesprochen und dann sah man auch schon alle fleißig am Schaffen. 


Wer wird Bundessieger? Gespannt warten wir auf die Ergebnisse. Die Preisrichterteams und alle Helfer leisten eine hervorragende Arbeit.

 

kleintiernews gratuliert allen Preisträgern!
 

  

 

bundeskaninchenschau,2013,karlsruhel,kleintiernews,rassekaninchenschau,zwergkaninchenDie Schautage

Heute wurden die Tore der Bundes-Rammlerschauschau geöffnet. Viele waren von nah und fern angereist, um sich einen Überblick über die ausgestellten Rassekaninchen zu verschaffen, Tiere zu kaufen und die Bundessieger zu feiern.

Am Samstagmorgen fand die feierliche Eröffnung der Schau statt, zu der Landesverbandsvorsitzender und Ausstellungsleiter Mike Hennings zahlreiche Gäste begrüßen konnte. Als Ehrengäste hieß er die Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt, Frau Prof. Dr. Claudia Albert, die Beigeordnete der Stadt Halle für Kultur und Sport, Frau Dr. Judith Marquard, die Bundestagsabgeordneten Petra Sitte, Karamba Diaby und Dieter Stehr, den Kreisverbandsvorsitzenden aus der Altmark der SPD und Vorsitzenden des Umweltausschusses und Mitglied im Landwirtschaftsausschuss, Jürgen Barth, den Kreisvorsitzenden des Börde-Ove Kreises und Landrat des Börde-Kreises sowie Vorsitzenden des Ehrenausschusses des Landesverbandes, Martin Stichnoth, vom ALFF Sachsen-Anhalt, Dr. Frank Münch herzlich Willkommen. Des Weiteren wurden der Referent im Tierzuchtreferat des Landwirtschaftsministeriums Sachsen-Anhalt, Wolfgang Otze, der Vorsitzende des Deutschen Preisrichterverbandes und Vertreter des Europaverbandes, Wolfgang Vogt, die Generalsekretärin der FFC (Frankreich) Jeannine Jehl, Bart van der Vlies aus den Niederlanden, Jeff Hardin aus der USA, der Präsident des Bundes Deutscher Rassegeflügelzüchter Christoph Günzel herzlich willkommen geheißen. Begrüßen konnte Mike Hennings zudem den Ehrenpräsidenten des Zentralverbandes Deutscher Rassekaninchenzüchter e.V., Peter Mickmann mit seiner Gattin Elke, den Präsidenten des ZDRK, Bernd Graf mit seiner Gattin und aus dem Präsidium den Vizepräsidenten Jörg Hess, den Schatzmeister Manfred Rommel, den Schriftführer Peter Kalugin und die Kollegen aus den Landesverbandsvorständen sowie Frau Petermann von den Pfeifferschen Stiftungen.

 
 

 

Liebe Züchterinnen und Züchter,
 
die 27. Bundes-Rammlerschau ist zu Ende und am heutigen Montag wurden die ausgeliehenen Gehege wieder zurück zu den Landesverbänden gebracht. Es war eine tolle Großveranstaltung, die uns allen sehr positiv in Erinnerung bleiben wird. Vom Aufbau über die Bewertung und das eigentliche Schauwochenende bis hin zum Abbau war alles perfekt geplant und lief sehr harmonisch und diszipliniert ab. Ein ganz großes Dankeschön und Kompliment an die Ausstellungsleitung um Mike Hennings sowie den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern/-innen aus dem Landesverband  Sachsen-Anhalt sowie allen Teilen der Republik.


Strahlende Gesichter, ausgelassene Stimmung, zahlreiche Fachgespräche, ein Wiedersehen mit alten Zuchtfreunden, eine große Auswahl an Industrieständen, eine erstklassige Bewirtung spiegeln das Wochenende der Bundes-Rammlerschau in Halle wider. Einfach ein mega tolles Team um Mike Henning und dem Landesverband Sachsen-Anhalt.
 
Leider hat es am Samstag einen unschönen Vorfall (Schlägerei) mit einem verletzten Züchter gegeben, der absolut nicht ins äußert positive Bild passt, das alle Aussteller/-innen und Besucher von dieser Schau in Halle mitgenommen haben. Trotzdem haben die Medien dieses negative Ereignis leider sofort aufgegriffen und darüber berichtet. Selbstverständlich wird dieser Vorfall aufgearbeitet werden und neben dem Strafverfahren, das nun gegen den Beschuldigten läuft, hat auch der Landesverband Sachsen, in dem dieser Züchter organisiert ist, bereits ein Verfahren eingeleitet. Von einer derartigen Tat distanzieren sich die organisierten Rassekaninchenzüchter/-innen mit aller Deutlichkeit. Gewalt hat keinen Platz in der Kaninchenzucht!


Wolfgang Elias,
ZDRK-Referent für Öffentlichkeitsarbeit

Zurück