ZeitschriftE-Paper kleintiernewsSchnupperabo kleintiernews 3 Monate
19. Januar 2021 |
Tipps für Anfänger Kaninchenrassen Schaukalender

2. Kaninchenschau hototfarbiger Rassen 2011

Der Katalog

Am 12./13. November 2011 fand die 2. Kaninchenschau hototfarbiger Rassen in der Gemeindehalle am Sportplatz in 55559 Bretzenheim/Nahe statt.

Angeschlossen an die Kreisschau des KV Rhein-Nahe, die 3. Städtevergleichsschau Kirchberg - Bingen - Bad Kreuznach und integrierter Clubschau des Hototclubs Rheinland-Pfalz.

Fachkommentar zu den Tieren von Zuchtwart Willi Corall und Bernhard Glutting

Weiße Hotot:

Bei den Weißen Hotot wäre als erstes zu erwähnen, dass alle Tiere das Mindestgewicht hat-ten, obwohl 12 Tiere vom April und Mai waren. Dies ist sehr erfreulich und zeigt, dass man hier auf dem richtigen Weg ist. Bei der Körperform teilte es sich nahezu in gleiche Anteile zu 18,5 und 19,0 Punkte. Tiere mit sehr gutem Typ und Stand standen noch eckigen Hinterpartien gegenüber. Letztere gilt es aus der Zucht zu verdrängen. Dass nahezu 75% der Tiere eine 14,0 im Fell verdient hatten und auch bekamen spricht für sich. Hier ist man auf dem richtigen Weg. In der Position Kopf und Ohren gab es 1x15,0 3x14,0 und die restlichen Tiere erhielten alle 14,5. Zu sehen war, dass es doch schon einige Tiere gibt, die eine 15,0 in der Position Kopf und Ohren verdienen. Diese Tatsache sollte öfters honoriert werden. Etwa 75% der Tiere erreichten eine 14,5 in der Zeichnung. Die restlichen lagen bei 14,0. Teilweise sind die gezeigten Zeichnungen einfach noch etwas breit. Solche Tiere mit breiteren Zeichnungen besitzen aber einen nicht geringeren Zuchtwert, wie Tiere mit recht schmalen Augenringen. Hier wäre eine Standardänderung sinnvoll, indem man die Tiere mit über 6mm Zeichnungsbreite nicht ausschließt sondern als leichten Fehler bewertet. In Position Farbe konnten etwa 75% die volle Punktzahl erreichen, was völlig berechtigt war. Die Tiere waren am ganzen Körper weiß und hatten eine tief schwarze Zeichnungsfarbe und braune Augen. Sehr erfreulich, wenn Preisrichter die Arbeit der Züchter erkennen. Gepflegt waren alle Tiere zur vollsten Zufriedenheit.


1,0 Weisse Hotot
Bernhard Glutting,
97,0 Pkt

 

 

 

 

 

 

Hotot-Rex:

Gezeigt wurden erstmalig 1,1 Hotot-Rexe. Bei dem Gewicht lagen die Tiere in einem guten Rahmen, so dass hier wahrscheinlich keine Gewichtsprobleme zu erwarten sind. Bei der Form viel der 1-0 durch einen sehr schönen Typ und eine hervorragende Stellung auf. Hier dürfte jedoch das Becken noch besser abgerundet sein. Bei der Häsin war schon eine sehr schöne Form vorhanden, die jedoch etwas besser gezeigt werden dürfte. Das Becken hier war sehr schön. Die Felle waren noch etwas hart begrannt, wobei die Dichte schon recht ansprechend war. Beide Tiere zeigten die typischen Rexköpfe, die noch verbesserungsbedürftig sind. Bei dem 1-0 waren die Backen schon sehr schön ausgebildet. Der 1-0 zeigte schon eine sehr schöne Zeichnung. Hier zeigt sich nun, dass gerade die Zeich-nung bei dem kurzen Rexfell die Möglichkeiten einer Optimierung durch erlaubtes putzen etwas einschränkt. D.h. bei den Hotot-Rexen wird man mehr als bei den anderen drei hotot-farbigen Normalhaarrassen auf die Zeichnung achten müssen, da hier eine spätere Korrektur der Zeichnungsringe weitaus schwieriger ist. Dies zeigte sich bei der gezeigten Häsin, die schon recht breite Augenringe zeigte. Folglich werden sich auch hier PreisrichterInnen mit sehr viel Fingerspitzengefühl beweisen können. Farbe und Pflegezustand gaben keinen Anlass zur Kritik.


1,0 Hotot Rex
Bernhard Glutting

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  
Zwergwidder hototfarbig:

Außer einem Tier, welches vom Juli war, erhielten alle die volle Punktzahl. Hier müssen die Typen noch kürzer werden, damit die Tiere nicht auf die 1,8 kg „gefüttert“ werden müssen. Die Probleme in Position 1 gehen nahtlos in Position 2 über. Hier zeigen sich dann knochige Formen. Neben 1x 17,5 und 5x18,0 konnten auch 8x18,5 und sogar 4x die 19,0 vergeben werden. Hier sind also doch sehr gute Ansätze vorhanden, die es auszubauen gilt. Neben 1x13,0 und 2x13,5 konnten sage und schreibe 15x 14,0 vergeben werden. Hier ist im-mer noch darauf zu achten, dass die Felle noch etwas kürzer und dichter werden. Neben 3x 15,0 und 2x 14,0 lag der Rest bei 14,5 Punkten hinsichtlich des Kopfes. Hier waren sehr schöne Widderköpfe zu sehen. Die züchterische Richtung stimmt hier und gilt es zu fes-tigen und auszubauen. Das Gleiche gilt für den Behang. Teilweise noch etwas kurz aber größtenteils mit 14,5 bewer-tet. 1x konnte sogar 15,0 vergeben werden. Bei Zeichnung Farbe und Pflegezustand gilt es unbedingt auf die Augenfarbe zu achten. Ein Tier zeigte ein blau-braun marmoriertes Auge. Diese treten hin und wieder in allen hototfar-bigen Rassen auf. Des weiteren ist bei der Augenfarbe auf ein dunkles braun zu achten. Bei den Zwergwiddern hototfarbig ist im gesamten auf die ersten 3 Positionen zu achten. Ge-wicht und folgend die Form ist noch mehr in Richtung Zwergentyp zu bringen. Die Felle müssen noch kürzer und dichter werden. Hier bei den Zwergwiddern hototfarbig ist wohl noch die meiste Zuchtarbeit notwendig.


0,1 Zwergwidder hototfarbig
Zgm Christel & Willi Corall, 95,5 Pkt

 

 

 

 

 

 

 

Farbenzwerge hototfarbig:

Die Farbenzwerge hototfarbig waren alle samt sehr schön anzusehen. Man könnte auch sagen bundesmeisterlich. Gewichtsprobleme gab es nicht. Alle Tiere erreichten die volle Punktzahl. Bei Körperform und Bau erreichte der überwiegende Teil eine 19,0. Anlass zur konstruktiven Kritik gab es hier selten. 80% der Tiere erreichten eine 14,0 bei der Fellbewertung. Auch hier hat man es verstanden, ein gutes Fell in seinen Zuchtstämmen zu festigen. Kopf und Ohren war bei den Farbenzwergen die Paradeposition. So konnten sehr schöne Köpfe mit dazu passenden Ohren bewundert werden. Das Ergebnis war folgerichtig 4x 15,0, 5x 14,5 und 1x 14,0. Bei der Zeichnung gab es neben 1x14,0 und 1x15,0 noch 8x 14,5 Punkte. Die Zeichnungen waren sehr schön anzusehen. Nicht zu breit und nicht zu schmal bei einer harmonischen Gleichmäßigkeit. Bei Farbe und Pflege gab es keine gravierenden Fehler. Wie bei allen hototfarbigen Rassen ist auch hier auf eine dunkelbraune Augenfarbe zu achten. 


1,0 Farbenzwerge hototfarbig
Thorsten Kurz, 96,5 Pkt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

Zurück