ZeitschriftE-Paper kleintiernewsSchnupperabo kleintiernews 3 Monate
29. Oktober 2020 |
Tipps für Anfänger Kaninchenrassen Schaukalender

111-jähriges Jubiläum des RKZV F 72 Hildesheim 2017

Am Samstag, den 12.08.2017 feierte der Verein F 72 Hildesheim sein 111-jähriges Bestehen in der Gaststätte „Zum Silberfund“ in Hildesheim. Die vielen geladenen Gäste empfing man gegen 18:00 Uhr bei einem Sektempfang und feierte im Anschluss ausgelassen bei tollem Essen und unterhaltsamer Musik. 
Neben den vielen Züchtern, Ehrenmitgliedern und Freunden folgten auch einige Ehrengäste der Einladung des Vereins. Besonders freute man sich Frau Ute Bertram (Mdb, CDU), Eckhard Palandt (Bürgermeister), Gerald Heidel (LV-Vorsitzender LV Hannover) mit seiner Frau, Andreas Jahn (Kreisverbandsvorsitzender), Herr Schütte (Kreisheimatpfleger und freier Autor, unter Anderem über und für die Kleintierzüchter), Bernhard Brinkmann (ehemaliges MdB, SPD) sowie Frau Dr. Anja Sitzenstock (Tierärztin des Vereins) begrüßen zu dürfen.

„Es freut mich und es ist mir eine besondere Ehre, dass ich heute als „Vereinsküken“ Ihnen einen kleinen Eindruck von unserem Verein und unserem Hobby vermitteln darf“, so begann die herzliche Festrede von Falko Werner. 111 Jahre Vereinsleben ist schon etwas ganz besonderes und in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich. Umso mehr ist der RKZV F 72 stolz, an diesem Tage solch ein Event mit vielen Gästen feiern zu dürfen. Im Jahre 1906 gründeten einige Männer aus Liebe zum Kaninchen den Verein unter dem Namen „Hildesia“ im Gasthaus „Grüner Wald“ in Hildesheim. Das Amt des 1. Vorsitzenden bekleidete mit Gründung am 02. Oktober Robert Heeke.



Gezüchtet wurden zu Beginn Belgische Riesen, Silberkaninchen, Grausilber und Französische Widder. Die erste Ausstellung fand im Dezember desselben Jahres im katholischen Vereinshaus in Hildesheim am Pfaffenstieg statt.

Falko erinnert sich daran, wie er zu dem schönen Hobby „Rassekaninchenzucht“ gekommen ist. „Ich wollte mir einfach mal über andere Dinge Gedanken machen, als nur über die Arbeit nachzudenken. Ich suchte die Abwechslung.“ Und wer kennt es nicht – nach der Arbeit eine halbe Stunde zu den Kaninchen und man ist wie ausgewechselt. Gerade dies zeichnet unser Hobby aus. „Unser Hobby ist etwas für das Herz und erdet uns jeden Tag neu“, verdeutlicht Falko. Auch gilt ein besonderer Dank immer den Partnern, die uns bei diesem wundervollen Hobby unterstützen.

Des Weiteren zählte Falko die durch den Verein auf größeren Kaninchenausstellungen errungenen Titel auf, welche sich durchaus sehen lassen dürfen. Er hob hierbei hervor, dass so mancher Sportverein in Hildesheim nicht so viele Bundessieger-Titel oder Landesmeister vorweisen könne. Daher sei es umso wichtiger, dass diese Errungenschaften der Kleintierzuchtvereine auch angemessen in der Presse berücksichtigt werden und somit unser wichtiges Kulturgut in der Öffentlichkeit nicht in Vergessenheit geriet.
 

Während der Jubiläumsfeier wurde eine ganz besondere Ehrung vollzogen. Falko Werner erörtert, dass der Verein F 72 seit 1932 durch die Familien Lisek, Schlamm, Schönfeldt und Müller-Stahlhut geprägt wurden und hier somit eine enge Verbundenheit besteht. Durchgehend seit dem Jahre 1932 ist eine Familie Mitglied im Verein F 72, die sich aktuell sehr stark dem Bereich der Tombola auf der alljährlichen Vereinsschau widmet und auch zu jeder Monatsversammlung anwesend ist. Iris und Werner Müller-Stahlhut wurden – in Vertretung aller zuvor genannten Familien – hierfür  mit einem besonderen Pokal geehrt, mit dem der Dank des gesamten Vereins übergeben wurde.



Zum Abschluss der Festrede präsentierte Falko die angefertigte Festzeitschrift. In Zusammenarbeit mit Erika Grillen, Iris Müller-Stahlhut sowie Nicol und Jens Frühauf wurde diese in aufwendiger Detailarbeit zusammengestellt. Man arbeitete die Geschichte der Kaninchenzucht auf und präsentierte dann die Chronik des Vereins. Daran schlossen sich die Züchterportraits der einzelnen Vereinsmitglieder an sowie die errungenen Meistertitel auf Landes- und Bundesebene.

Im Schlusswort dankte Falko allen Vereinsmitgliedern und brachte nochmals zum Ausdruck, dass der RKZV F 72 ein prima Verein ist, in dem viele und tolle Aktivitäten durchgeführt werden. Mit solch engagierten Mitgliedern kann man vieles bewegen und wir freuen uns auf die kommenden Jahre.

Falko Werner und Ralf Adams


 

 

Zurück